Bernd Johannes Wolf

 

Musiker / Komponist
Bernd Johannes Wolf

If music be the food of love, play on.

(William Shakespeare)

AKTUELLES
____________

In dem seltsamen Jahr 2020 flossen unter anderem zwei "Corona"-Werke aus meiner Feder, beides Lieder, aber beide völlig verschiedener Natur.

Das erste entstand gleich in der ersten Phase des ersten Lockdowns, bald nach dem Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin, wie bei Beethoven war es in diesem Jahr der 250. Geburtstag.

 

Es fügte sich, dass das Liedduo Inga Balzer und Tilman Wolf eine Online-Konzertreihe aus dem Homeoffice ins Leben riefen, und dankenswerter Weise meine Hölderlin Vertonung "Komm! ins Offene, Freund!" sogar titelgebend in ihr Programm für die vierte Ausgabe ihrer Konzertreihe aufnahmen.

 

Hier ist also das Konzert, wie es auf YouTube nach wie vor zu hören und zu sehen ist (mein Stück ab ca. 7'15'')

Das zweite ist eine Liedkomposition für Sopran und Violoncello auf das Gedicht "This Is Just To Say"des amerikanischen Dichters William Carlos Williams (1883-1963).

 

Auch hier kann ich mich glücklich schätzen, dass die in Chicago ansässige Sopranistin Josefien Stoppelenburg und die Cellistin Jean Hatmaker  so viel Gefallen an meinem Stück gefunden haben, dass sie es in ihr wundervolles Projekt aufnahmen, nämlich eine CD mit Kompositionen nur für Sopran und Violoncello, die unter dem Titel Modern Muses erscheinen soll. Die Aufnahmen sind inzwischen fertiggestellt, und Modern Muses haben einen Vertrag mit Navona Records, im Vertrieb von Naxos, abgeschlossen - Erscheinungstermin Herbst 2021.

 

Hier ist als "Teaser" schon einmal das CD-Cover von "Modern Muses". Mehr davon gibt es, sobald die CD erhälich ist!

https://modernmusescd.com/

CD cover Modern Muses.jpg